Anonim
Image

Jetzt zeigen: American Football? Wahrscheinlich nicht. Foto :: springfieldhomer

In diesem Sommer eröffnet die Truman Brewery in London ihr erstes Autokino, das Starlite Urban Drive-In.

EIFRIGER, Gönnern ein modifiziertes Stück einer Rückfall-Ära zur Verfügung zu stellen. Die auffälligste Änderung gegenüber dem herkömmlichen Drive-In ist, dass Kinobesucher nicht wirklich ins Theater fahren können.

Verwirrt? Wir waren auch

Das funktioniert so: Wenn Kunden ihre Kinokarten online bestellen, müssen sie auch einen von 20 glänzenden, neuen Volvos (Starlites Partner) auf dem Grundstück als Sitzplatz für den Film auswählen.

Das Einfahren von Privatfahrzeugen ist ausgeschlossen. Und das gilt auch für das Fahren, da diese 20 Autos „zum Vergnügen beim Betrachten vorab geparkt“ sind. Die Gäste müssen lediglich in ihre ausgewählten, stationären Fahrzeuge steigen.

Und dann sei nicht ganz fassungslos von der krassen Künstlichkeit des Ganzen.

Das Konzept stammt von Damian Barr, der sein kreatives Denken beschreibt: „Ich wollte die Idee auf den neuesten Stand bringen und dafür sorgen, dass sie für ein umweltbewusstes städtisches Umfeld funktioniert.“ Da kein Fahren erforderlich ist, gibt es keine Fahrzeugemissionen. Die Autos wurden zusätzlich so angepasst, dass der Film über das Autoradio gehört werden kann, wodurch die schädliche Lärmbelastung verringert wird.

Foto: pstao

Während die Kinobesucher den Film der Nacht sehen, rollen die Kellnerinnen auf Rollschuhen an den Autos vorbei und nehmen Popcornbestellungen entgegen und liefern sie aus.

Wer weiß? Es könnte eine lustige Zeit sein. Vielleicht hebt Barrs Konzept ab und die Londoner strömen in das trendige neue Autokino, in das niemand hineinfahren darf.

Einmal entfernte Erlebnisse werden heutzutage immer häufiger zu Erlebnissen. Wir schauen "Realität" auf unseren Fernsehern. Wir spielen Second Life. Wir schleudern uns mit unvorstellbaren Geschwindigkeiten in perfekt isolierten Gefäßen durch die Luft, wo ein einfaches Schieben des Fensters die Tatsache ausschneiden kann, dass wir uns in den Wolken befinden.

Ins Autokino zu gehen, um in Autos zu sitzen, die niemals gefahren werden, um eine Ära zu erleben, die viele von uns noch nicht aus erster Hand erlebt haben, scheint also nicht so absurd, oder?

Was denkst du? Würdest du gehen?

Tickets kosten £ 25 und werden am 1. Juni 2010 in den Verkauf gehen.